Lexikon der Musik – Instrumente, Musikrichtungen, Veranstaltungen

alles wissenswerte rund um die Musik

Was ist der Unterschied zwischen Drums und eDrums?

| Keine Kommentare

Es gibt unzählige, musikalisch talentierte Menschen, die es entweder schon perfekt beherrschen auf einem Schlagzeug zu spielen oder jene, die es erst noch lernen möchten. Dabei ist es eine Sache des Geschmackes, ob der Drummer das herkömmliche, traditionell akustische Schlagzeug bevorzugt, bei dem man auf Snare und High Head ordentlich Krach machen kann oder aber ob man die moderne, technisch hervorragende Methode der eDrum wählt. Wer sich unschlüssig ist und sich für einen Vergleich beider Arten interessiert, sollte in erster Linie die Vor- und Nachteile betrachten um abschließend eine fundierte, für sich passende Entscheidung treffen zu können.

V-drums.jpg
V-drums“ von Ryan Oelke from Boulder, CO, USA – V Drums for Sale. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons.


 

Als erstes sollte man wissen, dass man bei der eDrum auf Pads spielt, statt auf herkömmlichen Trommeln und Becken. Durch das Anschließen eines Moduls wird das Anspielen der Pads durch einen Trigger auf dieses Modul übertragen und erzeugt die elektrischen Töne. Es handelt sich also um eine komplett elektronisch hergestellte Musik. Anders als beim akustischen Schlagzeug, bei dem alles ohne Elektronik erstellt wird. Was einem hier besser gefällt, ist zweifelsfrei eine Frage des Geschmacks.

Bei der eDrum hat man die Möglichkeit, einen Kopfhörer anzuschließen, um die Nerven von Lärmempfindlichen Nachbarn nicht unnötig strapazieren zu müssen. Ein eindeutiger Vorteil gegenüber dem akustischen Schlagzeug, bei dem nicht verhindert werden kann, dass die Wände beben und sich die Nachbarn beschweren.

Wer einmal ein akustisches Schlagzeug ab- und aufgebaut sowie transportiert hat weiß, dass es sich hierbei um viel Arbeit handelt. Anders sieht es in diesem Punkt beim elektronischen Schlagzeug aus. Die Einzelteile dieses Gerätes sind leichter und kleiner als bei dem herkömmlichen Schlagzeug. Für Musiker die viel unterwegs sind, also durchaus eine überlegenswerte Alternative um sich Arbeit und Kraft zu sparen.
Durch Computer Technik lässt sich die selbst gespielte Musik auf einem elektrischen Schlagzeug zudem besser aufnehmen als bei der akustischen Version. Dort erweist sich dieser Akt bei näherer Betrachtung nämlich als weitaus komplizierter.
Für Musiker mit etwas weniger Platz bietet sich die elektronische Variante ebenfalls an, da es etwas weniger Raum in Anspruch nimmt als das normale Schlagzeug – somit können also auch komprimiertere Bühnen gebührend gerockt werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.